Winkelsträter

Die Firma wurde 1902 von Friedrich Winkelsträter gegründet. Mit wenigen Arbeitern begann  Friedrich Winkelsträter in gemieteten Räumen die Arbeit. Schon vor dem ersten Weltkrieg war die Belegschaft auf fast 100 Werksangehörige gestiegen. Friedrich Winkelsträter leitete die Firma bis zu seinem Tode im Jahre 1925. Seine Söhne Friedrich und Helmut übernahmen das Unternehmen.

Nach dem Tode des Firmengründers waren die beiden Söhne weiterhin erfolgreich und es entstanden neue, große Fabrikationshallen von rund 15.000 Quadratmetern. Es wurden vorwiegend Klimaanlagen hergestellt. Friedrich und Helmut starben beide im Jahr 1965. Die  Geschäftsführung übernahm dann Diplom Volkswirt Claus Winkelsträter.

Ab hier verlieren sich weitere Fakten zur Firma Winkelsträter. Insbesondere zu den Einachsschleppern „Ackerfix“ liegen keine Informationen vor. Wahrscheinlich war es nur ein kurzfristiger Einstieg in die Abteilung der Landmaschinen. Sollte Ihnen hierzu etwas bekannt sein, freuen wir uns über eine Nachricht an klaus.dreyer@landtechnik-historisch.de