Stegsted

Niels Christensen wurde 1883 in Vejleegnen geboren. Er machte 1901 eine Lehre als Schmied und arbeitete anschließend in verschiedenen Berufen, bis er 1911 eine Schmiede in Stegsted bei Odense kaufte. Hier begann er mit der Produktion von "Stegsted-Radreinigern". Im Jahr 1916 verlegte er die Produktion nach Ståby bei Broby. Im Jahr 1919 kaufte er den Bauernhof Lille Tallerup in Tommerup, wo die Produktion unter dem Namen Maskinfabrikken Stegsted fortgesetzt wurde. Das Unternehmen stellte eine Vielzahl von Landmaschinen her und beschäftigte schließlich rund 120 Mitarbeiter. Es exportierte in ca. 60 verschiedene Länder. Nach dem Tod von Niels Christensen im Jahr 1967 führten seine drei Söhne Otto, Aage und Børge die Fabrik weiter, bis sie 1978 verkauft wurde.