Puzenat

Der Schmied Emile Puzenat erfand 1874 ein Modell einer Egge. Dies war der Ausgangspunkt für eine noch nie dagewesene Expansion. Um 1925, ein halbes Jahrhundert nach ihren Anfängen, stellten die Puzenat-Betriebe mehr als tausend Arbeiter ein, von denen die meisten in den in Bourbon errichteten Wohnsiedlungen untergebracht waren. Neben der Fabrik in Bourbon waren die Puzenats auch für die Gießerei Sept-Fons in der Nähe von Dompierre-sur-Besbre im Departement Allier verantwortlich, in der Teile für die landwirtschaftlichen Geräte hergestellt wurden und die gegenwärtig noch aktiv ist (Produktion Rohgussteile für die Montageeinheiten der PSA-Gruppe). 1959 wurde das Unternehmen Puzenat von der Abteilung SOMECA (Traktoren) der Simca Industrie übernommen. Danach verschwand der Name Puzenat vom Markt.