Pierobon

José Pierobon verließ seinen Heimatort (?) und ging nach Cruz Alta, einer Stadt im Südosten von Córdoba, um sich dort als Handwerker und Schmied niederzulassen. In den ersten Jahren reparierte er Karren, Kutschenräder und fertigte verschiedene Werkzeuge. In den 1950er-Jahren begannen er und sein Sohn Carlos mit der Herstellung von Pflügen. 1958 gründete er dann eine Fabrik zur Herstellung von landwirtschaftlichen Geräten. In den darauffolgenden Jahren entwickelte er verschiedene Modelle von Sämaschinen und war eines der Pionierunternehmen in der Herstellung für Maschinen und Geräte für die Direktsaat in Argentinien. Das Unternehmen vertreibt seine Sämaschinen über ein weites Vertriebsnetz in Argentinien und den Nachbarländern.