Bettinson

Eröffnet wurde das Unternehmen 1941 vom ehemaligen Verkaufsleiter von Levertons & Spalding (Caterpillar-Haupthändler von 1904-2014), Perca Bettinson. Mitte der 1950er-Jahre bis 1962 war das Hauptgeschäftsfeld der Import und Export von Landmaschinen und Traktoren.

1963 wurde Dick Stocks neuer Geschäftsführer und setzte auf Produktion statt auf Handel. Von nun an entwarf und baute Bettinson landwirtschaftliche Geräte und Maschinen unter eigener Marke, darunter eine Reihe von Sämaschinen, z. B. die Direktsaatmaschine Bettinson DD.

Bettinson wurde 1977 von Hestair Limited, zu dessen Geschäftsbereichen Personaldienstleistungen und Konsumgüter gehörten, aufgekauft. Vor 1989 wurden die Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau und Ingenieurwesen abgestoßen und Hestair wurde 1989 von "bet - British Electric Traction Co." geschluckt. 

 

The company was opened in 1941 by the former sales manager of Levertons & Spalding (Caterpillar main dealer form 1904-2014), Perca Bettinson. From the mid-1950s until 1962, the main business was the import and export of agricultural machinery and tractors. 

In 1963 Dick Stocks became the new managing director and focused on production instead of trade. From then on Bettinson designed and built agricultural implements and machinery under its own brand, including a range of seed drills.

Bettinson was bougt out in 1977 by Hestair Limited, whose businesses included staff services and consumer products. Before 1989, the mechanical and engineering businesses were divested and Hestair was swallowed up by "bet - British Electric Tracton Co." in 1989.