Solo

Hans und Heinz Emmerich gründeten ihr Unternehmen im Jahr 1948 in Maichingen. Zunächst wurden Zweitaktmotoren für Rasenmäher, Pumpen und Mofas hergestellt. In den 1950er Jahren erweiterten sie die Produktpalette um tragbare Motorstäubegeräte und –spritzen, sowie Motorhacken und Motorsägen. Bereits  in den 1960er Jahren hatte das Unternehmen Niederlassungen in Daun, Bologna, Frankreich und Belgien.

Ab 1970 führte das Unternehmen eine neue Produktlinie von Mofas und Außenbordmotoren ein. In der Folgezeit gab es ein stetiges Wachstum. Ab 2000 ging das Stirling-Blockheizkraftwerk in Serienreife und Forstzubehör wurde produziert. 2006 wurde ein Insolvenzantrag für Solo-Sterling gestellt und im Jahr 2014 entschloss sich die Firma zum Verkauf des Unternehmensbereichs Garten- und Forstgeräte an die AL-KO Kober SE.  

Heute konzentriert sich das Unternehmen auf die Herstellung von Pflanzenschutzgeräten und Trennschleifer.