Siegperle

Die Grundlage für die Firma Siegperle bildete der Betrieb "Flender & Co", der 1910 in Eiserfeld bei Siegen gegründet wurde und mit neun Beschäftigten die Fertigung von Jauchefässern, -karren und -behältern aufnahm. Diese Produkte verkauften sich gut, sodass die Firma 1912 in ein größeres Werk umzog und sich zur "Westfälischen Eisen- un Blechwaren-Werke GmbH" weiterentwickelte.

Während des Ersten Weltkriegs wurden zwar viele der Beschäftigten eingezogen, nach Ende des Kriegs konnte die Produktion aber nahtlos weitergehen. Der Name "Siegperle" tauchte schließlich im Jahr 1918 zum ersten mal auf.

Auch in den Folgejahren produzierte Siegperle weiterhin erfolgreich Pumpen, Jauchebehälter und Anhänger. Bis mindestens in die 1970er Jahre hinein hielt sich die Firma, Näheres ist nicht bekannt.

Text und Teile der Bilder mit freundlicher Unterstützung des Stadtarchivs Siegen