Rau OHG Maschinenfabrik

Diese Firma wurde 1920 von Schmiedemeister Johannes Rau gegründet und entwickelte sich nach und nach zu einem bedeutenden Unternehmen. Nach dem Zweiten Weltkrieg baute die Firma unter anderem einfach 1,50 m breite Rechen für Handbetriebe, die zu Zehntausenden in alle Welt verkauft wurden. Außerdem wurden Vielfachgeräte in großer Zahl produziert.

Erst um 1970 begann Rau mit der Herstellung von Pflanzenschutzspritzen und war damit so erfolgreich, dass die Firma Nr. 1 wurde.

1999 wurde das Unternehmen an die Kverneland-Gruppe verkauft und die Produktion, trotz ausdrücklicher Zusage, die Fertigung in Kirchheim zu belassen, in das Ausland verlegt.

2012 übernahm Kubota Corporation die Kverneland Group und ist seitdem alleiniger Eigentümer.