Pracner, Roudnice

1880 gründete Jan Pracner eine Schmiedewerkstatt in der er Spannpflüge und kleine landwirtschaftliche Werkzeuge produziert. Mit dem Eintritt von Rudolf Bächer im Jahr 1885 entstand die erst Fabrikhalle in Raudnitz. Bereits1891 wurde die Firma in 2 Unternehmen aufgeteilt. Bächer hat sich auf die Herstellung von Pflügen und Ackerwerkzeugen spezialisiert. Pracner stellte Sämaschinen für Zuckerrüben, Tabak, Reis und Gartensamen her, die auch in die Nachbarländer und sogar nach Nordafrika exportiert werden konnten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte die Firma ca 300 Mitarbeiter.

Nach dem Einzug des Sozialismus in der Tschechoslowakei konnte Pracner noch eine kurze Zeit seine Selbstständigkeit erhalten, bis auch diese Firma von dem System vereinnahmt wurde. Was dann nach der politischen Wende geschah, ist uns nicht bekannt.