Zanker, Tübingen

1888 wurde die Firma von Imanuel Zanker als Metallwarenfabrik in Tübingen gegründet. Vorwiegend wurden Wirtshausschilder, Bettflaschen und Kutscherlaternen produziert.

Erst 1949 stellt das Unternehmen neben Kühlschränken, Geschirrspüler und Bügelmaschinen auch Schleppertraktoren, den Zanker M1, her. Den Motor verkaufte die Maschinen-und Metallwarenfabrik auch an neu gegründete Schlepperhersteller wie Burzler und Wille. Es wurden nur rund 100 Schlepper produziert bis die Landmaschinenfabrik Bautz, nach nur 1 Jahr, dieses Modell übernahm und die Fertigung von Schleppern unter der Firma Zanker eingestellt wurde.