Meys, Joseph

1881 errichtete Joseph Meys die „Joseph Meys & Comp. Fabrik landwirtschaftlicher Maschinen“. Mit seinen Kollegen entwickelte und fertigte er die Geräte und Maschinen, die neue und ertragreichere Arbeitsweisen in der Landwirtschaft ermöglichten. Der Unternehmensgründer gehörte zu den Begründern der Industrie in Hennef.

Somit war die Firma Meys ein alteingesessenes Familienunternehmen. In seinen besten Zeiten beschäftigte das Unternehmen über 250 Mitarbeiter. Meys spezialisierte sich auf die Herstellung von Sätechnik.

1939 wurde die Firma Mayfarth & Co. GmbH, Frankfurt a. M. übernommen, die sich mit der Konstruktion und Vorrichtungen für Sämaschinen beschäftigten.

Kurz vor Kriegende 1944/45 wurde das Unternehmen Meys ausgebombt, aber kurz danach wieder aufgebaut.

Der letzte Firmeninhaber war Herr Dr. Ross, der Schwiegersohn von Herrn Joseph Meys. Im Jahr 1952 meldete der Betrieb Konkurs