M.A.Z.

Adolf und Klara Zeller gründeten 1953 die heutige Firma M.A.Z in Meßkirch. Es wurden Kleinmaschinen und Zuliefereiteile für die Landwirtschaft gefertigt, u. a. auch Förder- und Körnergebläse. 1970 begannen sie mit der Fertigung von Schweißteilen und Behältern für Industrie und Landwirtschaft. Seit 1997 firmiert das Unternehmen unter der Leitung von Bernhard und Michael Eisele als M.A.Z Maschinen- u. Apparatebau GmbH & Co. KG. und ist ein Fachbetrieb für mechanisch bearbeitete und lackierte Schweißkonstruktionen.