Lyding

Heinrich Lyding errichtete 1874 im „Zwickel“ in Vacha eine Werkstatt für den Bau landwirtschaftlicher Maschinen. Im Jahr 1908 siedelte die Firma in ein neues Fabrikgelände um. Es wurden u.a. Getreidereiniger, Reinigungs- und Sortiermaschinen und Windfegen produziert. Im Jahr 1938/39 wurde das Unternehmen für 250.000 Reichsmark an das Kabelwerk verkauft.