Krieger, Fritz

Bereits Ende der 40er Jahre beschäftigte sich das Unternehmen mit der Entwicklung mechanischer Geräte für den Weinbau. Anfangs wurden Kultivatoren, Pflüge für den Pferdezugbau und leichte Ackerwaren gefertigt. Später folgte eine ganze Modellpalette von Einachstraktoren inklusive dazugehörigen Anbaugeräten.

Ende der 50er Jahre begann der Bau von Vierradschmalspurtraktoren. Die KS 20 verfügte über einen 20 PS Motor. Durch stetige Weiterentwicklung brachte Krieger immer wieder neuere,  leistungsstärkere Modelle auf den Markt, die deutliche Impulse für die gesamte Entwicklung des Schmalspurschlepperbaus setzten.

Die Firma Krieger existiert noch heute. Das Lieferprogramm umfasst heute moderne, praxisgerechte Schmalspurschlepper.