Kömag

Arthur Köhler gründete 1926 die Firma Kömag in Gefrees. Im Laufe der Jahre kamen mehrere Zweigstellen u.a. in Balzhausen dazu. Bei Ihrem 50jährigen Jubiläum im Jahr 1976 beschäftigte das Unternehmen rund 200 Mitarbeiter. In den 1970iger Jahren wurde die Hauptproduktion mit ca. 150 Mitarbeitern nach Freilassing verlegt. Die restlichen Mitarbeiter wurden auf die anderen Standorte wie Gefrees, Herford und Balzhausen verteilt. Die Zweigstelle in Salzburg/Österreich war ohne Produktion.

1986 übernahm Gerhard Maier den Vertrieb in Freilassing und der Hauptteil der Produktion wurde von der Firma Fleischmann aus Nürnberg übernommen. Mit der Übernahme durch die Firma Seifert im Jahr 2008 ist der jetzige Standort mit dem kompletten Vertrieb und Produktion in Laufen angesiedelt. Heute hat das Unternehmen, das seine Produkte immer noch unter dem Namen KÖMAG vertreibt, noch insgesamt 5 Mitarbeiter. Sie produzieren ihre Produkte so weit wie möglich selber.