Jocri, Christiansen

Die Firma JOCRI wurde 1947 in einer alten Flugzeughalle in Eggebeck von Johann Christiansen gegründet. Neben der Herstellung von diversen Landmaschinen, wie die „Diana“-Schrotmühlen, „Lobenswert“-Rübenscheider, Drillmaschinen „Pemag“ mit Schubringdosierung und Eintuchbindern, betrieb Christiansen auch einen Handel. Zeitweilig war er damit der größte IHC-Händler in Schleswig-Holstein. Die JOCRI-Erzeugnisse hatten einen guten Ruf und wurden auch ins Ausland exportiert. Das Unternehmen beschäftigte in seiner Blütenzeit ca. 150 Mitarbeiter.

In den 1970er Jahren hatte Herr Christiansen einen schweren Flugzeugunfall mit seinem eigenen Flugzeug. Die Firma ging daraufhin in Konkurs.