IWK

Das eigentliche Gründungsjahr ist 1893, als ein Niederländer Maschinen und Einrichtungen zum Füllen und Verschließen von Tuben bestellte. Da gute Qualität geliefert wurde, kam es zu diversen Folgeaufträgen.

Ab 1949 firmierte das Unternehmen als Industrie-Werke Karlsruhe AG (IWK). Sie entwickelten nicht nur vollautomatische Verpackungslinien für Tuben, sondern produzierten auch u.a. Kartoffelroder für die Firma Dettmann aus Lübeck und die Dettmann-Roder für die Fa. Kuhn aus Frankreich, Kartoffelerntemaschinen für Penz sowie Ansteckraupen und Düngerstreuer für andere Hersteller. Allerdings verloren sie in den 1960er Jahren das Interesse daran und stellten die Produktion der Landtechnik wieder ein.

Noch heute sind sie erfolgreich in der Verpackungsindustrie.