Inuma

Die Firma ist im Jahr 1991 aus dem Reparaturbetrieb der LPG Aschara Tier- und Pflanzenproduktion hervorgegangen und begann als mittelständischer Meisterbetrieb für Stahl- und Maschinenbau

Noch im Jahr 2012 gehörte die Firma zu einer von 18 Gesellschaften unter dem Dach der ADIB-Holding mit Sitzen in Bad Langensalza. Gleich nach der Wende kam es zu einer Kooperation mit der GSB (Gestängebau Soester Börde) und damit war der Weg Richtung Pflanzenschutztechnik vorgezeichnet. Es haben bis zum Jahr 2012 ca. 1.600 Spritzen das Werk in Aschara verlassen – rund 100 bis 120 Stück pro Jahr.

Seit 1994 baute Inuma eigene Maschinen und hat sich auf den Bereich Pflanzenschutz spezialisiert. Hierbei handelte es sich um gezogene Pflanzenschutzspritzen (80%), Selbstfahrer und Aufbauspritzen (20%) für den professionellen Ackerbauer.

Ca. 80% der Produktion wurde in Deutschland verkauft.

Im Jahr 2016 folgten dann die Insolvenz und die Geschäftsaufgabe.