Henkel

August Oskar Henkel gründete 1973 in Cursdorf die Firma A. O. Henkel zur Herstellung landwirtschaftlicher Maschinen. 1899 verlegte er die Produktion nach Schwarzmühle. Sein Söhne Carl, Oskar und Albin traten 1919 in das Unternehmen mit ein und der Firmengründer ging in den Ruhestand.

1933 führte  Albin Henkel das Unternehmen als Gewerbebetrieb und Handel für Landmaschinen weiter. Karl Henkel, Enkel des Firmengründers, stieg 1940 in das Unternehmen ein.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen eingestellt, jedoch arbeitete die Eigentümerfamilie weiter als Ingenieure. 1994 gründete Peter Henkel, der Urenkel August Oskar Henkels, die Firma EPC Group, welche aus dem VEB Chemiefaserkombinat Schwarza hervorgegangen ist. Die EPC Group ist ein international tätiges Ingenieur- und Anlagenbau-Unternehmen. Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Planung und Realisierung von Infrastrukturprojekten und Industrieanlagen in den Bereichen chemische Industrie, Polymere und Fasern, erneuerbare Energien, Biotechnologie, Pharma, kryogene Anlagen und technische Gase.