Helwig, A.u.M. (Treysa)

Die Firma A.u.M. Helwig entstand aus der Firma W. Helwig Söhne KG, Ziegenhain (siehe Helwig Ziegenhain): Zwischen 1906 und 1938 firmierte diese in einem Werk in Treysa, zog dann aber zurück nach Ziegenhain. Zu diesem Zeitpunkt übernahmen August Helwig – Sohn des Gründers der W. Helwig Söhne KG – und Marie Helwig – Frau seines verstorbenen Bruders Karl Helwig – den Betrieb in Treysa.

In Treysa produzierten die Helwigs Bodenbearbeitungsgeräte, Heuwerbungsmaschinen und Kartoffelroder. 1947 übernahm zunächst Augusts Sohn Richard Helwig, später dann Maries Sohn Karl Junior die Firma. Er eröffnete neben der Produktion landwirtschaftlicher Geräte noch ein Autohaus in Treysa. Am 30. April 1964 meldete die Firma schließlich Konkurs an.