Heitling

Die Firma Heitling GmbH & Co. KG wurde im Jahr 1868 von Ernst Heitling gegründet. Produziert wurden zunächst Steinmühlen. Mit der Zeit entwickelte sich das Unternehmen dann auch nach den Kriegen positiv weiter und das Produktprogramm erweiterte sich unter anderem um die Bereiche Tankfahrzeug- und Tankanlagenbau sowie Schütt- und Lagertechnik für die Futtermittelindustrie.  

Das Familienunternehmen wurde im Jahr 2000 in vierter Generation von Klaus Heitling mit ca. 110 Mitarbeitern geführt. Die im Maschinen- und Anlagenbau tätige Firma ist dann leider in den Strudel des wirtschaftlichen Niederganges ihres größten Einzelkunden, der Firma Keller in Ibbenbüren-Laggenbeck, geraten. Für diese weltweit tätige Firma hat Heitling als Zulieferer die innerbetriebliche Transporttechnik für Ziegelwerke hergestellt. Die völlig unerwarteten Forderungsausfälle haben Heitling so stark getroffen, dass es in seiner Gesamtheit mit den wirtschaftlich gut dastehenden und ebenfalls ausgelasteten übrigen Produktionsbereichen wie Silo-Anlagenbau, Silo-Fahrzeugbau und der Lagertechnik betroffen war.

Die Heitling GmbH & Co. KG wurde dann vom Traditionsunternehmen Ernst Huning GmbH & Co. KG übernommen. Ein Großteil der Mitarbeiter sind übernommen worden und es wurde ein Produktbereinigung vorgenommen. So konzentriert sich der Bereich Heitling Fahrzeugbau heute hauptsächlich auf den Bereich LKW, Anhänger und Auflieger in Form von Silo-  und Kippfahrzeugen.