Hawa, Hannover-Linden

Das Unternehmen wurde 1898 in Linden bei Hannover als „Hannoversche Holzbearbeitungs- und Waggonfabriken AG gegründet. Es beschäftige sich hauptsächlich mit den Waggon- und Wagenbbau. 1924 wurde die Firmenbezeichnung in „Hannoversche Waggonfabrik AG“ und  1925 „Hannoversche Waggonfabrik AG (HAWA) geändert. Im Jahr 1931 musste die HAWA infolge der Weltwirtschaftskrise ein gerichtliches Vergleichsverfahren anmelden. 1932 wurde die Liquidation der Gesellschaft beschlossen.

Die HAWA hatte eine große Produktpalette. Sie produzierten vom eisernen Gartenpavillion über Traktoren, Dreschmaschinen und Eisenbahnwaggons sogar Elektroautos.