Gutter, Ludwig

Johann Gutter gründete 1864 eine mechanische Werkstätte in Grafertshofen. 1887 übernahm Ludwig Gutter I den Betrieb und begann mit der Produktion von Futterschneid-Maschinen und Göpelantrieben. Mit dem Kauf im Jahr 1889 der „Oberen Mühle“ in Weissenhorn stellte das Unternehmen nun auch Schrotmühlen, Kreissägen und Mosterei-Einrichtungen her. Der Sohn von Ludwig Gutter I, Hans Gutter führte den Betrieb ab 1924 weiter. Er nahm den Landmaschinenhandel auf und produzierte Dreschmaschinen.

Im Jahr 1951 übernahm Ludwig Gutter II die Firma. Er richtete ab 1960 eine Metallgießerei ein. Mit dem Eintritt des Schwiegersohns Dipl.Ing. Herbert Schmid in das Unternehmen im Jahr 1965 wurden die Kokillengießerei und der Werkzeugbau systematisch ausgebaut. Ab 1979 wurde mit der Teilebearbeitung auf modernsten CNC-Zentren sowie CNC-Drehmaschinen begonnen.

Seit 2003 ist Dipl. Ing. Horst Thoma Geschäftsführer der Firma Gutter & Sohn. Das Unternehmen beschäftigt sich heute mit Kokillenguss, Werkzeug- und Formenbau und CNC-Bearbeitung.