Geringhoff, Carl

1880 wurde das Schmiede- und Landmaschinenhandelsunternehmen von Carl Geringhoff in Ahlen gegründet. Er wollte mit maschineller Hilfe die Ernte erleichtern und somit die Lebensumstände der Landwirte verbessern. Bereits 1890 stieg er in die Entwicklung von Dreschmaschinen mit ein, später folgte die Fertigung von Trocknungsmaschinen.

Im Jahr 1928 konnte die Carl Geringhoff GmbH & Co. KG die in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Petermann-Werke übernehmen.

Ab 1955 spezialisierte sich das Unternehmen auf Maisrebler und Maispflücker für Ackerschlepper. Zusammen mit Daimler-Benz entwickelte Geringhoff Anfang er 1960er Jahre den ersten europäischen selbstfahrenden Mais-Ernter.

In den Jahren 1998 bis 2001 erobern die Maispflückvorsätze von Geringhoff den nordamerikanischen Markt. Bereits 2011 wurde ein neuer Standort in den USA gekauft.

Heute ist die Firma Geringhoff in mehr als 50 Ländern weltweit vertreten. Die Erntevorsätze des Unternehmens finden sich als Erstausstattung bei verschiedenen Herstellern wie Deutz-Fahr und John Deere.