Frede

Gegründet wurde das Unternehmen 1893 als Maschinenfabrik von August Frede und dessen Bruder Heinrich. Letzterer übertrug aber Anfang des 20. Jahrhunderts seine Anteile auf August. Am Anfang stellte man Handzentrifugen zur Entrahmung von Milch her. Später in den 1920er Jahren wurde auch Melkmaschinen unter den Marken "Westphalia" und "Frede-Melker" hergestellt. In den 1930er Jahren wurde schwerpunkmäßig Kolbenpumpen produziert. Die Nachfolger von August, seine Söhne Gerd und Wilhelm Frede bekamen 1935 ein Patent für einen Membrandruckregler, welcher automatisch die Pumpen ein- und ausschalten konnte, abhängig vom jeweils eingestellten Druck. Hiermit begann die Ära der Condor Schaltgeräte.

Heute ist das Unternehmen spezialisiert auf elektromechanische und elektronische Steuerungslösungen für die Pumpen- und Kompressorenindustrie sowie auch andere Anwendungsbereiche (z.B. Bahntechnik, Baumaschinen etc.). Die Unternehmensgruppe Condor befindet sich nach wie vor in Familienbesitz. Marcus Frede führt die Gruppe nun in der 4. Generation. Unter der Holding Condor-Werke Gebr. Frede GmbH befinden sich drei operative Tochtergesellschaften: Condor Pressure Control GmbH, Scharco Elektronik GmbH und Condor-Werke USA, Inc.