Ford

Die Ford Motor Company ist als fünftgrößter Autohersteller der Welt vorwiegend für ihre PKWs und für die Einführung der Fließbandproduktion bekannt, die ab 1913 für einen Umbruch in der industriellen Autoherstellung sorgte. Unter dem Markennamen Fordson fertigte das Unternehmen von 1917 bis 1991 auch Traktoren an. Heute gehört diese Sparte des Unternehmens zur Marke New Holland der CNH Industrial.

Im Jahr 1903 gründete Henry Ford die Ford Motor Company in Dearborn (Michigan, Vereinigte Staaten). Dort stellte er zunächst Automobile wie die „Tin Lizzy“ her, widmete sich ab 1910 aber auch - zunächst mit privaten Mitteln - der Entwicklung von Traktoren. Im Jahr 1916 gründete er mit seinem Sohn Edsel Ford das Unternehmen Henry Ford & Son, welches Ende desselben Jahres mit der Serienproduktion von Traktoren unter dem Namen Fordson begann. Diese wurden zunächst nur in den Vereinigten Staaten, ab 1919 aber auch in Cork, Irland und später in Dagenham, England gefertigt. In Deutschland entstand 1925 ein Ford-Tochterunternehmen in Berlin, welches 1920 nach Köln verlegt wurde.

1920 übernahm außerdem die Familie Ford alle Anteile an der Ford Motor Company und gliederte Henry Ford & Son in dieses Unternehmen ein. In den Folgejahren entwickelte das Unternehmen ständig leistungsfähigere Traktoren, die als die Vorfahren sämtlicher moderner Traktoren gehandelt werden.

Inzwischen hat die Landmaschinensparte von Ford einige Änderungen und Hände durchlaufen: Im Jahr 1986 übernahm Ford zunächst das Unternehmen New Holland aus Pennsylvania und ein Jahr später die Firma Versatile. Damit erweiterte Ford sein Landmaschinen-Sortiment beträchtlich, verkaufte die gesamte Sparte bereits 1991 wieder an Fiat, wo noch bis ins Jahr 2000 Traktoren unter dem Namen Ford verkauft wurden. 1998 übernahm Fiat nun auch die Landtechnikfirma Bizon (Polen) und die Case Corporation. Es endstand der Land- und Baumaschinenkonzern Case New Holland (CNH). Dieser verschmolz wenig später mit Fiat Industrial zur CNH Industrial. Land- und Baumaschinen werden auch heute noch unter dem Markennamen New Holland verkauft.