Dreyer, H.W.

Die Firma wurde 1900 gegründet und befand sich ursprünglich in Osnabrück, wurde jedoch während des Zweiten Weltkriegs durch Bomben zerstört und nach Kriegsende (um 1947) in Wittlage neu errichtet. Das umfangreiche Programm war zeitweise identisch mit dem der Amazonen-Werke. Schließlich war Heinrich Wilhelm der ältere Bruder von Heinrich Dreyer, dem Gründer der Amazonen-Werke. Außer Düngerstreuern, Kartoffelsortierern und Getreidereinigern baute Heinrich Wilhelm noch Maschinen wie Ladegeräte und Pickup-Trommeln für viele Ladewagenhersteller. Die Handelsmarken waren Diadem, Wittekind und Triumph.

Um 1980 geriet die Firma in finanzielle Schwierigkeiten, wurde dann noch mehrmals von optimistischen Leuten weitergeführt und schließlich ca. 1990 endgültig geschlossen.