Bitter & Sohn

Die Firma wurde in den 1950er Jahren gegründet und hat sich auf die Herstellung von Häckslern und Selbsteinlegern für alle Dreschmaschinen und Mähdrescher sowie auf Förder- und Schneidgebläse und ein paar andere Artikel spezialisiert.

Nationale und internationale Bekanntheit erlangte der „BISO-Häcksler“ für alle Mähdrescher, der das Stroh besonders fein und gleichmäßig auf dem Feld verteilte. Die Nachfrage war zeitweilig so groß, dass die Produktion nach Bruchmühlen verlegt wurde. Dort waren bis zu 250 Mitarbeiter beschäftigt.

Inhaber war in der dritten Generation ein Schwiegersohn namens Heinz-Bernhard von Lengerich. Er hat die Firma ca. 1990 verkauft, jedoch ging sie einige Jahre später in Konkurs.

Im Jahr 1995 wurde "Bitter und Sohn" (BISO) von der Firma Schrattenecker übernommen und ist dann komplett nach Österreich umgesiedelt. 

Noch heute produziert die BISO GmbH erfolgreich am Markt und hat ihren Stammsitz in Eggerding, Österreich.