Becker, Karl, Gieselwerder

Das Unternehmen Becker wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet und begann seinen Werdegang mit pfiffigen Krümelwalzen ("Becker Quirl") und Pflegegeräten. Zudem entstand das erfolgreiche Einzelkornsägerät "Aeromat", ein Pneumatikgerät, welches mit einem Druckluftgebläse arbeitet. Dieses Gerät verhalf der Firma Becker zu hohem Ansehen und hatte sich in ganz Deutschland, besonders bei Lohnunternehmern, durchgesetzt.

In den 1980er Jahren geriet das Unternehmen in Schieflage und wechselte mehrmals den Besitzer. Zwar werden die Produkte der Firma Becker noch heute angeboten, die Fertigung ist aber ins Ausland abgewandert und das Unternehmen hat stark an Marktbedeutung verloren.