Bamlett

Adam Carlisle Bamlett wurde 1836 als Sohn eines Farmers geboren. Nachdem er 1858 auf einer Messe für Agrartechnik feststellte, dass viele der dort präsentierten Maschinen verbesserungswürdig waren, entschied er sich, diese zu überarbeiten. Seine erste Mähmaschine wurde im Jahre 1859 auf der ‚Agricultural Society’s Show‘ in Warwick ausgestellt. Ein Jahr später stellte Bamlett eine kombinierte Mäh-und Erntemaschine auf der ‚Royal North Lancashire Show‘ aus.

Durch die Ausstellungen und den erfolgreiche Einsatz der Maschinen auf seiner eigenen Farm, wurden nun auch andere Landwirte auf seine Konstruktionen aufmerksam. Schon bald arbeitete Bamlett mit bedeutenden Firmen der englischen Agrartechnik zusammen, und entwickelte Maschinen nach seinem Design.

Bestärkt durch seinen Erfolg entschloss sich Bamlett im Jahre 1863, seine eigene Fabrik in Thirsk, New Yorkshire (UK), zu gründen. Der Gründer selber starb 1912, das Unternehmen blieb ein Spezialist für Futtererntemaschinen. Das Dilemma nahm seinen Anfang in den 1970er Jahren, als es wirtschaftlich schlechter lief. Bamlett investierte eine Menge Kapital in die Entwicklung neuer Maschinen und Produkte, aber der UK-Markt für Landtechnik steckte Mitte der 80er Jahre in einer Krise. Produktlinien wurden an andere Firmen verkauft und dennoch ging A. C. Bamlett 1986 in den Konkurs.

 

___________________

 

Adam Carlisle Bamlett was born in 1836 as son of a farmer. At an agricultural fair in 1858 he found much of the farm equipment presented could be improved. Hence, his first machine, a swath-delivery reaper, was launched a year later at the ‘Agricultural Society’s Show’ in Warwick. In 1860, he had a combined mowing and reaping machine exhibited at the ‘Royal North Lancashire Show’.

Due to a successful use of his own work on his farm as well as showing it at different exhibitions, other farmers became aware of Bamlett’s machinery. Bamlett contracted Picksley, Sims & Co. of Leigh to make some machines to his designs. He turned also to Kearsley of Ripon for additional supplies.

As demand outstripped supply Bamlett founded his own company in 1863 in Thirsk, New Yorkshire. Although the founder died in 1912, Bamletts remained specialists in the manufacture of harvesting machines – mowers, reapers, binders, hay rakes – throughout their history.

The crisis started in the late 1970s. Bamlett had invested a lot of capital in developing machinery but in the mid-1980s the UK agricultural machinery market was in the doldrums. Thus, product lines were being sold off to other companies and in 1986 A. C. Bamlett went into receivership.